Erfolgsfaktor Change Governance

Jetzt Gratis-Paket sichern!

Macht in Organisationen hat ein schlechtes Image und klingt oft abschreckend. Dabei können Veränderungsprozesse erst wirklich wirksam angegangen werden, wenn man ein ausreichendes Bewusstsein über die Machtgefüge im Unternehmen voraussetzen kann. Denn erst wenn wir Machtdynamiken im Wandel verstehen, können wir diese für den Wandel wirksam kanalisieren.

Wie also kann es gelingen Change-Prozesse am besten in das Machtgefüge der Organisation einzubetten?


In der neuen Ausgabe der OrganisationsEntwicklung erfahren Sie, wie Sie wirksamkeitshemmende Machtmuster identifizieren und für den Wandel nutzbar machen. Lesen Sie, wie Macht in Organisationen funktioniert und welche Bedeutung sie für Transformationsprozesse hat. Erfahren Sie außerdem, warum tiefgreifender Wandel eine funktionierende Governance mit einem klar definierten Ordnungsrahmen braucht und erhalten Sie wertvolles Erfahrungswissen von Change Professionals für den Umgang mit Macht in Transformationsprozessen.


Bestellen Sie jetzt die aktuelle Ausgabe im Gratis-Paket.
Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht!

Die Top-Themen der aktuellen Ausgabe

Macht und Wandel – Erfolgsfaktor Change Governance

1

Machtkalkül: Wie Veränderungsprofis mit Machtdynamiken umgehen

Macht ist ein zentrales Thema in Organisationen im Allgemeinen und in Veränderungsprozessen im Besonderen. Wer hat die Macht? Wie kommt es dazu, dass Menschen in Beziehungen machtvoll oder machtlos werden? Welche Macht steckt in den Strukturen und Regeln der Organisation? Und können Machtstrukturen verändert werden, wenn diejenigen darüber entscheiden, die von der Macht profitieren? In 5 Kurzinterviews berichten Veränderungsprofis, wie sie mit Machtdynamiken umgehen.

2

Rohstoff Macht: Mikropolitik in Organisationen – ein kurzer Rückblick

Wie könnte, im Rückblick, die Antwort auf die So-what-Frage lauten, die an theoretische und empirische Untersuchungen zur Mikropolitik in Organisationen gestellt werden kann? Die Frage: Was soll’s? Was sieht man mit diesem Konzept, das man sonst nicht sieht?

3

Führung in agilen Strukturen: Mit Autorität, nicht autoritär

Seit Kurt Lewins klassischer Unterscheidung zwischen autoritärem und demokratischem Führungsstil gibt es bis heute den empirisch wie ideologisch nicht geklärten Streit darüber, was besser sei: Klare Kante, eindeutige Ziel- und Verhaltensvorgaben oder demokratische Entscheidungsfindung, kooperative Formen der Ziel- und Verhaltensvereinbarung. Dieser Beitrag klärt, wie sich Einfluss in Systemen mit wenig Hierarchie äußert.

4

Power Play: Männer, Frauen, Machtgehabe

Vor über 40 Jahren beschreibt Betty Harragan in ihrem Ratgeber «Games Mother never taught you. Spiele, die Mutter dir nie beibrachte» (1977) den Umgang mit männlichem Machtverhalten im Arbeitsleben als ernstes Spiel mit Regeln, die jeder Mensch beherrschen muss, der gewinnen will. Es ist dabei weder verharmlosend noch irreführend, von «Macht- spielen» zu sprechen. Die Spielräume, die es zu nutzen gilt, haben nichts Verspieltes an sich, sondern sind Spiele im Sinn von Wettkämpfen, mit Gewinner*innen und Verlierer*innen. Das war damals so und ist heute immer noch so.

5

Prävention auf dem Prüfstand: Wie Grenzverletzungen und sexualisierte Gewalt in Organisationen nachhaltig verhindert werden

Der Caritasverband für die Diözese Fulda e.V. (DiCV Fulda) will bei der Prävention gegen sexualisierte Gewalt einen Weg größtmöglicher Transparenz und Aufklärung gehen. Mit der Einstellung einer Präventionsbeauftragten und einem umfassenden Präventionsprogramm wird ein Schutzkonzept entwickelt und implementiert, das keine einzelne Maßnahme darstellt, sondern als Ausdruck einer Grundhaltung der gesamten Organisation und aller Mitarbeitenden gesehen und in den organisationalen Alltag integriert werden soll.  

Das vollständige Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe finden Sie hier.

Ihr Gratis-Paket auf einen Blick:

Print-Heft

Die aktuelle Ausgabe druckfrisch auf Ihrem Schreibtisch.

Digitales Heft in der App

Die aktuelle Ausgabe für Ihr Tablet oder Smartphone.

Online-Portal

Heftarchiv mit allen Ausgaben seit 2013


Prof Dr. Heiko Roehl
Redakteur OrganisationsEntwicklung

"Wenn Macht eine produktive Rolle in Veränderungsprozessen spielen soll, ist ein ausreichendes Bewusstsein über Macht und Mächtigkeit in der Organisation die Voraussetzung dafür. Und das schließt die Gestalter*innen des Wandels ein.»"

Jetzt die Ausgabe "Macht und Wandel" gratis sichern!

Verpassen Sie nicht das aktuelle Heft "Macht und Wandel - Erfolgsfaktor Change Governance". Eine unverzichtbare Toolbox mit klugen Konzepten, praktischen Methoden-Checks und psychologischem Hintergrundwissen für alle Geschäftsführer, Führungskräfte, Manager, Organisationsentwickler, Personaler sowie Berater und Coaches.


Ihre Vorteile:

  • Erhöhen Sie die Agilität und Innovationskraft Ihrer Organisation
  • Verbessern Sie die Motivation Ihrer Mitarbeiter
  • Sichern Sie die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens
  • Überwinden Sie Wandelbremsen und Widerstände

Jetzt kostenlos bestellen

Ja, ich bestelle das Gratis-Paket der OrganisationsEntwicklung – bestehend aus einem Heft, App und Online-Portal.

Meine Zugangsnummer für die App und das Online-Portal erhalte ich mit der Auftragsbestätigung.

Dieses Angebot gilt nur für Neukunden. Besteller, bei denen in den letzten 6 Monaten ein aktives Abonnement eingestellt wurde, sind von den Angebot ausgeschlossen. Wenn Sie das Angebot überzeugt, beziehen Sie die OrganisationsEntwicklung automatisch als Jahresabonnement für 199,00 € inkl. MwSt., zzgl. 10,00 € Versandkosten (innerhalb Deutschlands). Andernfalls melden Sie sich spätestens 14 Tage nach Erhalt der Testausgabe bei der Handelsblatt GmbH, Kundenservice, Toulouser Allee 27, 40211 Düsseldorf, eMail: oe@handelsblattgroup.com, Fax: 0211 887 3605.

    * notwendige Angaben


    Datenschutzerklärung | AGB | Kontakt | Impressum

    © 2022 Solutions by HANDELSBLATT MEDIA GROUP GmbH

    logo solutions